Sportkreis Tübingen e.V.

Sie befinden sich auf: Berichte

    Kurzschulung am 21.03.2015 mit Professor Geckle

    Kurzschulung am 21.03.2015 in Haus der Bürgerwache in Rottenburg zum Thema:

    IHR SPORTVEREIN – Aktuelles, was zu RECHT, STEUERN, GEMEINNÜTZIG­KEIT und dem VEREIN ALS ARBEITGEBER zu beachten ist.“

    Verständlich wurden Kernfragen zum Vereins- und Satzungsrecht, zudem zu den Grundsätzen der Vereinsbesteuerung für das Vereinsjahr 2015 erläutert. Die Veranstaltung schloss auch Informationen zum Anwendungsbereich der neuen Mindestlohnregelungen für Vereine sowie den Überblick zum aktuellen Spendenrecht ebenso wie die Praxis-Auswirkungen einer Ganztagesgrundschulbeteiligung unserer Vereine ein.

    Wir haben die wichtigsten Folien zum Download bereitgestellt (Link).

     

    Zum Seitenanfang

    Kurzschulung - WLSB-online am 01. Oktober 2013

    Zum Seitenanfang

    Kurzschulung - Internet vom 5.12.2012

    „Rechtliche Risiken und Nebenwirkungen der Nutzung moderner Medien durch Sportvereine“
    Die Unterlagen vom 5.12.2012 finden sie hier.
    Zum Seitenanfang

    Kurzschulung - Steuern vom 17.5.2011

    Die stets aktuelle Thematik und der als ausgewiesener Fachmann geltende Referent führte 75 VereinsvertreterInnen am 17. Mai 2011 zur Sportkreisschulung ins Vereinsheim des TSV Lustnau.

    Der konzentrierte Überblick, den Steuerberater Horst Lienig gab, stand unter dem Aspekt der Verantwortung des BGB-Vorstandes, der auch haftet, wenn er delegiert und der Notwendigkeit der regelmäßigen Überarbeitung der Satzung.

    Ideeller Bereich, steuerbegünstigter Zweckbetrieb, wirtschaftlicher Geschäftsbereich, Vermögensverwaltung: überall liegen Fallstricke, die anhand ( in allen Details veröffentlichter) Einzelfälle aufgezeigt wurden. Eingängig das Aufzeigen gegenwärtiger und sich anbahnender Probleme: Etwa die kreative Praxis der sich zum netten , abgabefreien Sümmchen addierenden Prämien für Amateurspieler, die Einstufung von Trainern als Selbstständige, vor allem aber die Ehrenamtspauschale, bei der Vorsicht geboten ist: Nur was auch wirklich ausbezahlt werden könnte, wird anerkannt. Vielleicht laufe auch alles auf ein Auszahlungs-Muß hinaus.

    Der lange Abend brachte den Vereinsvorständen neben vielen Fakten und Informationen vor allem die Erkenntnis, dass die Gefahr des Verlustes der Gemeinnützigkeit ständig präsent ist.

    Dr. Renate Bebermeyer

    Referent Horst Lienig im Vereinsheim des TSV Lustnau
    Referent Horst Lienig im Vereinsheim des TSV Lustnau

    Zum Seitenanfang

    Sonstiges

    Datenschutz und Impressum

    Zum Seitenanfang